Die Sächsische Umweltakademie der URANIA e.V. ist seit 1995 Träger im Jugendfreiwilligendienst und seit 2011 Träger im Bundesfreiwilligendienst.

Im Sommer 2017 hat der Verein (in Kooperation mit dem Leipziger Missionswerk) seinen ersten Freiwilligen in die Kilimajaro Region nach Tansania über das Program "weltwärts" entsandt.

Für die Entsendeung im Sommer 2018 suchen wir 2 Frewillige die für 12 Monate in die Kilimandscharo-Region von Tansania gehen  und in ökologischen Bildungsprojekten (Kurzbeschreibung untenstehend) tätig sein möchten.

Das dafür verpflichtende Infoseminar findet von 20.-21.10.17 in Leipzig statt. Nähere Informationen sowie die Anmeldung ist hier zu finden.

Die Bewerbungsfrist endet am 22.11.17.

 


Das "weltwärts“-Programm ist ein Lerndienst und schließt die Vorbereitung, den Dienst im Land und die Bereitschaft zur nachfolgenden Mitarbeit und Teilung der gemachten Erfahrungen ein.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Mindestalter 18 Jahre, max. 27 Jahre
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Abitur
  • Tropentauglichkeit (Ärztliche Bescheinigung)
  • gute Englischkenntnisse und Bereitschaft zum Erlernen der Landessprache
  • Bildung eines Unterstützerkreises
  • Teilnahme an allen vorbereitenden und begleitenden Seminaren (in Kooperation mit dem Freiwilligenprogramm des Leipziger Missionswerk)

Leistungen

  • Erstattung von Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten für das Vorbereitungsseminar in Leipzig
  • Flugticket ins Einsatzland
  • Kosten für die im Ausland notwendige Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Mietzahlungen für die Unterbringung am Einsatzort
  • Feste Kontaktpersonen im Entsendeland und in Deutschland
  • Monatliches Taschengeld

Projektinhalte 1

· Mitarbeit in einer Oberschule die als fachliche Ausrichtung Landwirtschaft und Forst hat

· Begleitung von praktischen Arbeiten (Baumschule) und Bildungsveranstaltungen

· Netzwerkarbeit

· Individuelle Aufgaben je nach persönlichen Interessen und Begabungen an der Schule/Internat

Projektinhalt 2

- Unterstützung eines Projektes in der Frauenbildungsarbeit im landwirtschaftlichen Bereich

- Begleitung, Unterstützung und Umsetzung von ökologischen Ansätzen in der Landwirtschaft

- Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit

 

Das Freiwilligenprogramm wird finanziert aus Mitteln von weltwärts, eigenen Haushaltsmitteln und Spenden.